^Seitenbeginn
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Die Freimaurerei

Über die Freimaurer ist viel geschrieben und verbreitet worden. Verschwörungstheorien, Geheimbund, Anstreben der Weltregierung, finstere Machenschaften... Was wir selbst dazu sagen? Nun, wir sind so geheim, dass wir seit 150 Jahren in Hagen ein Logenhaus an zentraler Stelle haben. Und das mit der Weltregierung ist kurz vor der Realisierung...

Wir sind ganz normale Menschen aus verschiedenen Berufs- und Altersgruppen. Wir glauben an das Positive, auch wenn es manchmal schwerfällt und glauben, mit Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität selbst besser durch das Leben zu kommen.

Unsere Wurzeln liegen in den alten Dombauhütten und dem Steinmetzhandwerk. Wir nennen uns gegenseitig „Bruder“. Darum sprechen wir auch von einem Bruderbund. Wir gehen aufgeschlossen und mit wachen Augen durch das Leben.

Wir sind keine Ersatzreligion, also auch keine Kirche, geschweige denn eine Sekte. Wir finden es einfach toll, miteinander über die Dinge philosophieren zu können, von denen wir glauben, dass sie die Welt ein Stückchen lebenswerter zu machen und fangen damit in unserem persönlichen Umfeld, speziell bei uns selbst an. Denn wir wissen, wir sind ganz normale Menschen und haben Fehler. Wir versuchen nur sie rechtzeitig zu erkennen und an uns selbst zu arbeiten. Das beschäftigt uns mehr als die bevorstehende Übernahme der Weltregierung.

Humanität ist unser Ziel und Toleranz soll unser Weg dahin sein!

Was verbindet eigentlich so unterschiedliche Charaktere wie Blücher und Bluntschli, Goethe und Gneisenau, Lessing undLortzing, Hardenberg und Heine, Lafayette und Lindbergh, Voltaire und Washington, um nur einige der erühmten Brüder zu nennen? Es ist ein Geheimnis, FREIMAUREREI!